Volksverdummung im großen Stil von den Medien!

Das unsere Medien im Auftrag der Politik das deutsche Volk belügen und betrügen, dürfte mittlerweile auch der Dümmste gemerkt haben. Der neueste Clou ist aber die Schlagzeile im Internet, jeder zweite Deutsche ist für die Aufnahme von mehr Flüchtlingen.
Eine im Internet laufende Umfrage zu diesem Thema bringt aber ganz andere Zahlen zum Vorschein, denn da sind es gerade mal 5% der Befragten und 95% sind gegen die Aufnahme von noch mehr Flüchtlingen. Also dürften die Zahlen aus dem Internet doch eher der Wahrheit entsprechen, als das was uns die Medien mal wieder unterjubeln wollen.

Ich persönlich, kenne eine Ganze Menge Leute, und ich habe noch keinen getroffen, der über den Andrang von Flüchtlingen seine Begeisterung zum Ausdruck bringt, eher das Gegenteil ist angesagt.
Mit der Flüchtlingswelle steigt auch die Kriminalitätsrate in diesem Land, die schon lange nicht mehr von der Polizei beherrscht wird. Man kann es Tag für Tag in der Zeitung lesen, denn immer wieder steht dort es waren Ausländer, auch jetzt wieder, wo eine junge Frau von sechs Männern vergewaltigt wurde, heißt es sie sprachen untereinander in einer fremden Sprache. Kongolesische Politiker sprechen bei den Flüchtlingen aus Afrika vom Abschaum Afrikas, der den Kontinent verlässt. Und da soll jeder zweite Deutsche froh sein diese hier im Land zu integrieren. Flüchtlingen, die wirklich Hilfe brauchen, sollte man auch diese Hilfe gewähren, aber nur so lange, bis sich die Lage in ihren Herkunftsländern stabilisiert hat. Danach sollten sie ohne Wenn und Aber in ihr Land zurückgeführt werden. Das Geschwafel der Politiker, Deutschland braucht Zuwanderer ist doch auch mehr als gelogen, auf dieser Weise wollen sie der Bevölkerung doch nur den Austausch des deutschen Volkes schmackhaft machen. Und die ersehnten Fachkräfte kommen sowieso nicht, im Gegenteil, unsere Fachkräfte wandern ins Ausland ab, weil sie dort besser bezahlt werden.
Was bei uns als Fachkräfte ankommt, sind vor allem Kriminelle, die auf ihrem Gebiet absolute Speziallisten sind. Deutschland braucht keine Zuwanderung, wie man uns immer eintrichtern will, was Deutschland braucht, sind Politiker, die dafür sorgen, dass eine vernünftige Familienpolitik betrieben wird, und eine Schulpolitik, die zu einer erstklassigen Ausbildung führt. Heute sind Schulabgänger zum Teil nicht in der Lage auch nur die geringsten Anforderungen der Betriebe zu erfüllen, und dies nach zehn Schuljahren.
Deutschlands Schulniveau führt zur Verblödung, aber nicht zu einer fundierten Zukunft.

Schöne Woche!

free pokerfree poker

Thlmann