Verfehlte Deutsche Politik!

Überall in Europa sagt man: „Die Deutschen spinnen". Die Unreife unserer sogenannten politischen Klasse kommt in der Maxime beim Thema Flüchtlingen zum Ausdruck. Denn gemäß heutiger Praxis wären, gemessen an den hiesigen demokratischen und ökonomischen Standards, zwei Drittel der Menschen in der Welt in Deutschland asylberechtigt. Das unsere Flüchtlingspolitik einen Denkfehler unterliegt, müsste spätestens da...selbst einen Sonderschüler auffallen.

In den letzten Monaten hinweg, kam es zu einem ausgesprochenen problematischen Verfall von einer demokratischen Diskussionskultur. Es war gar nicht möglich, öffentlich auf Schwierigkeiten und Probleme hinzuweisen, die mit der Invasion von Eindringlingen verbunden sind oder sein könnten. Eine Journalistin sagte mir, dass negativ über Flüchtlinge zu berichten, politisch von unserer Schwarz - Roten und Grünen Pest nicht erwünscht ist. Von Abweisen oder Abschieben ist längst nicht mehr die Rede, nur noch von Integration. Die Früchte jahrzehntelanger Umerziehung, Desorientierung und Verblödung der Deutschen sind gereift.

Wir Deutschen Konservativen erleben, dass das seit 500 Jahren weltweit einflussreichste Kultur und Erfindervolk der Erde nunmehr definitiv ausgelöscht wird. Seit Amtsantritt leistete die ehemalige FDJ Funktionärin und jetzige Bundeskanzlerin als willige Vollstreckerin der Pläne mächtiger Hintergrundkräfte vorbildliche Arbeit. Sie hat dabei uneingeschränkte Unterstützung des Schwarz - Roten und Grünen Parteienkartells und der gleichgeschalteten Medien. Ex – UN – Botschafter Hans Arnold hat bereits 1995 vorhergesagt, dass die Auflösung Deutschlands aus eigenen Antrieb erfolgen müsse, um nicht einer neuen Dolchstoßlegende Vorschub zu leisten. Vorarbeit hat bereits Ex-Kanzler Helmut Kohl geleistet: Ausverkauf Mitteldeutschlands an ausländische Finanzimperien, Abschaffung der stabilsten Währung, Aushöhlung des Rechtsstaates und Degradierung der Verteidigungskräfte zur US-Söldnerarmee. An der jetzigen Kanzlerin war es nun, die Schulden- und Haftungsspirale in kaum mehr finanzierbare Höhe zu schrauben, mit der „Aussetzung" der Wehrpflicht die letzten Bande zwischen Armee und Volk zu kappen und durch Einladung von Millionen Eindringlinge, dass soziale Netz bis zur Zerreißprobe zu belasten.

Deutschland beherbergt derzeit über 18 Millionen Fremde und damit mehr Menschen als Österreich und die Schweiz zusammen Einwohner haben. Es sind fast 22 % der Bevölkerung. Der Anteil der einheimischen Deutschen ist seit der Wende um drei auf 64 Millionen gesunken. Von den 18 Millionen Fremden haben bereits 56% die deutsche Staatsbürgerschaft, das sind über 10 Millionen. Diese tauchen in der Statistik über Kosten und Kriminalität der Ausländer nicht mehr auf. Ein Asylbewerber kostet den Steuerzahler jährlich ca. 13.000 Euro zuzüglich Gesundheitskosten und Integrationshilfe. Für unbegleitete Jugendliche kommen jährlich über 50.000 Euro zusammen. Die Kosten allein für die 2015 angekommenen Eindringlinge belaufen sich auf weit über 15 Milliarden Euro. Wenn das soziale Netz reißt, drohen in den Ballungszentren bürgerkriegsähnliche Verhältnisse. Heute geht es durch Schwarz-Rote-und Grüne Politik 80% der deutschen zunehmend schlechter. Mit der Flutung Deutschlands mit Millionenheeren von Eindringlingen durch die Schwarz-Rote und Grüne Pest kommen meist ungelernte, überwiegend muslimische Männer. Damit ist die Lunte an die innere Sicherheit und den sozialen Frieden gelegt.

Der nur in Deutschland in Mode gekommene Begriff der „Willkommenskultur" ist reichlich verlogen. So richtig frohgemut kann ihn nur benutzen, wer sich unbegrenzt Kleidung kaufen kann und das können heute nicht mehr viele, ein Teil in Päckchen zur Kleiderspende für Eindringlinge bringt, anschließend die Eindringlinge mit reichlich Kusshändchen am nächsten Bahnhof begrüßt und dann im Auto in einem gutsituierten Vorort oder Stadtrand zurückkehrt, wo man mit den Konsequenzen seiner Dummheit nicht konfrontiert wird. In den weniger privilegierten Gegenden, in denen sich die Notunterkünfte befinden und auch viele Einheimische schauen müssen, wie sie über die Runden kommen, werden die Eindringlinge als Bedrohung und Konkurrenz empfunden. Solche Emotionen sind weniger hochherzig als die Armee der Gutmenschen, aber mehr als verständlich. Der größte Teil der Muslime muss die Willkommenskultur deutscher Wohlstandsfrauen mit Kusshändchen völlig falsch verstanden haben. Jeder der nur einmal in bestimmte arabische Länder Urlaub gemacht hat....weiß das. Für Muslimische Männer hat sich diese Masse deutscher Kusshändchen-Frauen als Nutten angeboten. Der Grundstein für Köln war gelegt. Die vielen sex- und kriminellen Übergriffe in der Silvesternacht 2015/16 in ganz Deutschland sind das Ergebnis dieser Willkommenskultur. Aber sie sind zum ersten Mal in die Öffentlichkeit geraten. Die Taten ließen sich von den Lügenmedien nicht mehr verschweigen, wie in der Vergangenheit. Abschieben kann man in Deutschland fast gar nicht. Der Bundesinnenminister sagte: Abschieben kann man nur, wenn eine Strafe von 3 Jahren ohne Bewährung ausgesprochen wurde und eine erhebliche Gefahr von der Person ausgeht. Weil viele arabische Großfamilien in vielen Stadtteilen in Deutschland bereits ihre Macht gefestigt haben, wurde von keiner Schwarzen, Roten oder Grünen Regierung die Abschiebung erleichtert. So haben sich Politiker mit arabischen Familien stillschweigend geeinigt: Wir tuen Euch nichts und Ihr lasst uns zufrieden!

Als Ergebnis dieser verfehlten Politik stellen wir unsere Deutsche Konservative Position entgegen:

1. Europa ist kein Einwanderungskontinent.
2. In Europa gibt es eine riesige Jugendarbeitslosigkeit, die es zuerst zu beseitigen gilt.
3. Europa braucht keine muslemische Araber oder Nordafrikaner.
4. In Europa darf es keine von den USA geforderte Mischbevölkerung in den einzelnen Ländern geben.

Europa verdankt seine Identität nicht den Umstand Schmelztiegel zu sein, sondern im Gegenteil, seiner Kleinräumigkeit und den bewusst gepflegten Unterschied in Sprache und Kultur. Grenzen scheiden nicht nur Fremde von Vertrauten, sie schaffen zugleich geschützte Räume. Es ist daher keine Barbarei, wenn Ungarn zur Verteidigung von Schengen einen Zaun zieht, sondern Vorbild. Wir „Deutsche Konservative", wollen die Eigenheiten der Vaterländer pflegen, damit sie nicht der von den USA gewünschten Gleichmacherei anheimfallen. Barrieren und Zugangsbeschränkungen sind für Europa notwendig. Ein solches System ist allemal praktikabler als die Schimäre einer schrankenlosen „Willkommenskultur".

Die meisten Syrier sind nicht auf der Flucht vor Präsident Assad, sondern vor den Schergen des Islamischen Staates, dessen Entstehen die USA begünstigt hat. Auch im Irak entstand die gegenwärtige chaotische Lage durch den Angriffskrieg der Kriegstreibernation USA, der in diesem Fall von den europäischen Vasallenstaaten aktiv mit getragen wurde. Erst nach Auflösung der irakischen Armee entstand der sunnitische Widerstand, aus dem schließlich der IS hervorging. Auch im Libyen wurde ein Angriffskrieg von den bereits zum Irak genannten Invasoren unternommen. Libyen hat vor dem Angriffskrieg einen hohen Lebensstandard und was oft vergessen wird, im arabischen Raum und Afrika als einzigster Staat die Gleichberechtigung von Mann und Frau.

Der Sprecher der US-Kriegsregierung sagte Anfang Sept. 2015, dass Europa für die Lösung des Flüchtlingsproblems über die erforderlichen Kapazitäten verfügen. Wer die Realität sieht, kann diese Äußerung nur als blanken Zynismus empfinden.

Warum Frau Merkel so handeln muss...wie sie es tut. Deutschland ist ein mit US-amerikanischen Atomwaffen besetztes Land. Jeder Besatzer setzt seine will fähigen Vasallen als Verwalter ein, unabhängig ob Schwarze, Rote oder Grüne! General Wesley Clark, früherer Kommandeur der Nato Truppen in Europa und Clinten – Spezi, entfuhr dazu am 24 April 1999 in CNN folgendes: „ In einem modernen Europa ist kein Platz für ethnisch reine Staaten und Völker. Das ist eine falsche Idee aus dem 19. Jahrhundert. Wenn wir ein modernes Europa in das 21. Jahrhundert hinüberretten wollen, dann werden wir es mit multiethischen Staaten vollziehen. Aus dem US-Außenministerium wurde verlautet: „Es ist wichtig, die Nato von den Einschränkungen ihrer Grundsätze zu befreien, damit der Plan zu einer Weltregierung einen Schritt weiter vorangetrieben werden kann. Obwohl es gegen die Statuten der Nato verstößt, kann die Nato jetzt auf der ganzen Welt jeden Staat angreifen. Damit hat sich die Rolle der Nato als Weltarmee gefestigt.

Als Partei kämpfen nur noch wir, die „Deutsche Konservative" gegen den Besatzungswahnsinn und ihren Vasallen. Dazu bedarf es den Willen sich für die Freiheit Deutschlands einzusetzen und der Mut zur Wahrheit und sich nicht von Schwarzen, Roten und Grünen Politikern und Lügenmedien einlullen zu lassen.

Dieter Jochim

free pokerfree poker

Thlmann