Persönliches Statement zur AFD

Ein persönliches Statement zur AFD, weil man mich immer fragt!
Ich sage nicht ohne Grund, dass die AFD eine weitere vom System installierte Partei darstellt.
Und diese Behauptung halte ich aufrecht, denn es gibt mittlerweile so viele Faktoren, oder Ereignisse, welche dieses untermauert. Seit der Gründung der AFD beobachte ich das Ganze, so kann ich auch den Werdegang sehr gut nachvollziehen.
Als wichtigstes Indiz, dass es sich um eine vom System gewollte Partei handelt, die nur die Stimmen fangen soll, welche sonst anderen Patrioten zu Gute kämen, welche für das Volk arbeiten, ist die Tatsache, dass man mich damals kontaktierte und fragte, ob ich konservativ eingestellt wäre. Damals war ich gerade bei den REP ausgetreten, weil ich mit deren Meinungsdiktaturen nicht einverstanden war, ich nicht für das Volk sprechen sollte. Aber das steht auf einem anderen Blatt!
Man fragte mich ob ich konservativ eingestellt wäre, was ich mit Ja beantworten konnte, denn ich stehe für das Volk! Daraufhin wurde mir gesagt, dass man mich sicherlich in dieser Partei nicht haben will! Das war der erste Kontakt gewesen. Bei einigen Gesprächen an Infoständen und mit Leuten auf der Straße, kam das gleiche Ergebnis zu Tage. Man will niemanden der für das Volk arbeitet, sondern nur die Stimmen des Volkes einfangen, so wie es seit einiger Zeit ja auch geschieht. Selbst Leute, die es geschafft haben, vielleicht durch falsche Ansagen, dort zu landen, werden sofort aus der Partei entfernt, wenn diese ihre Wähler mobilisiert haben und Mitglieder gebracht haben. Diese Leute dürfen auch solange bleiben und Mitgliedsbeitrag bezahlen, bis sie den Mund aufmachen und etwas tun wollen für das Volk. Dann werden die ebenso entsorgt, denn das ist unerwünscht. Viele Leute können das bestätigen, alleine aus dem Saarland gibt es gute Beispiele dafür, da wurde ein gesamter Landesverband eliminiert! Wer wissen will warum soll dort selbst nachfragen. So zieht sich das alles durch die gesamte Partei. Wer etwas gegen die Spitze und deren Anordnungen sagt, der wird diskriminiert oder entfernt. Ist das Demokratie? Ich sage nein! Natürlich trifft die Partei Aussagen, welche genau dem entsprechen, was das Volk will, aber eben nur Aussagen, von Umsetzung bisher keine Spur. Sollte ein konservativ denkendes Mitglied auffallen oder ein Mandat in Aussicht haben, so wird dann dessen Vergangenheit hervorgekramt, insbesondere, wenn dieser ein REP oder ähnliches früher in der Chronik hat. Das benutzt man dann dazu um zu diskriminieren, damit dieses Mitglied dann verschwindet, also es wird diskreditiert. Somit wird dann der Weg frei für das Mandat, für einen loyalen Genossen, der genau das tut, was die Spitze will.


Aber manchen Leuten fällt sowas ja nicht auf, die sehen nur die Frau an der Spitze und haben eine rosarote Brille auf mit Scheuklappen! Ich hätte eigentlich etwas mehr kritisches Denken von gewissen Personen erwartet, die doch immer sagen, dass es Politiker sind. Mitnichten muss ich sagen, diese Leute sind eigentlich keine Politiker, denn Politik erfordert auch, dass man Dinge sieht, die bedrohlich werden könnten und man entsprechend handelt. Politik ist vielschichtig und beschränkt sich nicht auf einfaches ausführen von Dingen, welche angeordnet werden von der Spitze. Die Auswirkungen sehen wir ja in der Regierung, da bestimmt eine Person und alle Anderen nicken nur dazu! Was das aus Deutschland gemacht hat wissen wir alle, zumindest die Leute, welche nicht schlafen, wie 90% der Bevölkerung. Die AFD handelt genauso derzeit und versucht mit allen Mitteln Regierungsgewalt zu bekommen, genau wie die anderen Systemlinge auch. Da wird sogar schon im Vorfeld von Koalition gesprochen, ausgerechnet mit der Partei, welche das größte Desaster in Deutschland veranstaltet hat! CDU. Aber ich denke, dass es auch mit SPD funktionieren würde, denn die sind ebenso wenig demokratisch, sondern autoritär!
Und schaut Euch genau an, wer in der AFD sitzt! Warum sind dort so viele aus der CDU? Kontrolle, dass es nicht aus dem Ruder läuft! Entweder für die AFD oder du fliegst! Parteiausschluss Verfahren gibt es ja auch schon genug, aber es traf bisher keinen, der von der CDU kam, soweit ich es nachverfolgen konnte. Immer waren es Menschen, denen die Richtung die eingeschlagen wurde, nicht gefällt, die lieber eine gesunde Opposition herstellen wollen, als mit einer Systempartei eine Koalition einzugehen. Diese Leute sind bald mundtot gemacht und weiter geht’s mit dem reden nach des Volkes Willen, denn auch die AFD sieht die Leute nur als Wahlvieh an. Die CDU kommt immer mit Versprechen vor der Wahl und nach der Wahl hat man alles vergessen. Die SPD agiert ebenso. Alles ist ein geplantes und abgekartetes Spiel und alle fallen darauf herein.
Es sollte allerdings noch Menschen geben, welche dieses Spiel durchschauen. Es gibt diese Menschen und ich bin einer davon. Aber ich stehe da nicht alleine mit meiner Einschätzung. Es werden immer mehr Menschen, die die Feinheiten sehen. Und noch was, Lügen haben kurze Beine, wenn auch die Frontfrau lange Beine hat, dennoch wird hier der Wähler, die Basis und sogar Funktionsträger betrogen. Viele sind schon ausgetreten, die dieses gemerkt haben, auch Mandatsträger, was die Partei zwar nicht freut, aber die Mandate sollen ja weitergegeben werden, besteht aber keine Verpflichtung dazu. Fragt mal diese Leute, warum sie die Partei verlassen haben? Sie werden Euch sicherlich die Geschichte erzählen.
Dass die AFD zur CDU 2.0 mutiert ist, zeigt sich ja schon daran, dass die CDU selbst nur halbherzig gegen die AFD wettert. Warum wohl?
Die CDU hat ja schon die Farben angepasst an die der AFD. Weißes CDU auf AfD blauen Grund! Und noch so einige Kleinigkeiten!
Falls jemand weitere Fragen hat, so werde ich diese gerne beantworten, wenn ich dieses kann.
Deutsche Konservative / Zukunft für Deutschland

free pokerfree poker

Thlmann